· 

RÜCKBLICK ZUR WINTERPAUSE

Pünktlich zum Jahresschluss ziehen wir noch einmal eine sportliche Bilanz.

KAMPFMANNSCHAFT & TALENTE TEAM

Nach einem starken Start und dem zwischenzeitlichen zweiten Platz stürzte unsere Kampfmannschaft in der zweiten Hälfte der Herbstsaison noch bis auf den zwölften Tabellenrang ab. Hausgemachte Probleme (Urlaub/fehlender Trainingsehrgeiz von Schlüsselspielern) und Verletzungen machten es unmöglich mehrmals die gleiche Startelf auf den Platz zu schicken. Somit war ein sportlicher Fortschritt schwer zu erreichen. Seit dem Sommer, als acht Jugendspieler zu den Erwachsenen aufrückten, befindet sich die Mannschaft im Umbruch. Mit durchschnittlich 20,4 Jahren war unser Altersschnitt einer der niedrigsten in der Liga. In der ein oder anderen Partie mangelte uns deswegen an der nötigen Erfahrung um Drucksituationen zu bestehen. Es wurde einiges an Lehrgeld gezahlt, vor allem desto länger die Saison ging. Darüber hinaus musste man den Abgang von zwei Leistungsträgern (Rene Strobl – Wechsel zum SV Reutte, Alexander Gläser – Karriereende) hinnehmen. Es wurden zwar gleich viele Punkte wie im letzten Herbst geholt, doch es wäre vor allem in den letzten Runden mehr möglich gewesen.

 

JUNIOR TEAMS

Bei unseren Junior-Teams änderte sich über den Sommer einiges und so konnten wir fünf Mannschaften (U08, U10, U12, U14, U15) für den Meisterschaftsbetrieb melden.

Über großen Zulauf erfreute sich vor allem unsere U08, in der den Kindern spielerisch Fußballbasics vermittelt werden. Interessierte Kinder können übrigens jederzeit neu- oder wiedereinsteigen.

Eine Torgarantie gab es in den Spielen unserer U10. Kein Spiel der Mannschaft von Michael Koch endete torlos. Das Highlight war sicherlich der 12:1-Sieg gegen die SPG Roppen/Karres.

Auch die U12-Juniors geizten nicht mit Toren. In Erinnerung wird wohl am meisten der fulminante 14:1-Sieg gegen die SPG Pitztal bleiben. Sechs der 16 Kinder unserer U12 sind übrigens Mädels, die den Burschen um nichts nachstehen.

Ebenfalls erfolgreich war unsere U14. Die Spieler konnte mit drei Siegen in fünf Spielen (10 Punkte) auf dem zweiten Platz der Ausserferner Fußballiga überwintern. Im Frühjahr ist also noch alles möglich.

Etwas bescheidener ließ es unsere U15 angehen, der in acht Spielen gerade einmal drei Tore gelangen. Mit einer guten Wintervorbereitung kann es aber im Frühjahr nur noch bergauf gehen.

Michael Eder, der bisher die U15 trainierte, beendete mit dem Ende der Herbstmeisterschaft seine Tätigkeit und dementsprechend sind wir auch im Nachwuchs auf Trainersuche. Danke, Michael, für die viele Zeit, die Du in die Ausbildung unserer Juniors gesteckt hast.