· 

TT: UNENTSCHIEDEN GEGEN SV ELMEN

In einer hitzigen Partie holt unser Talente Team einen Punkt gegen rustikale Lechtaler.

Nicht ganz in Bestformation konnte unsere Ausbildungsmannschaft nach Elmen anreisen, da das Nachtragsspiel auf einen Dienstag - also unter der Woche - gelegt wurde. Trotzdem waren die Anwesenden motiviert und noch ein wenig vom Sieg gegen Pflach beflügelt. Wir starteten mit einer neuen Formation in die Partie und mussten schon nach 10 Minuten einen kurzen Schock erleiden, als eine abgerissene Flanke ans Aluminium geht. Das Spiel fand faktisch nur im Mittelfeld statt und Torraumszenen gab es selten. Entweder waren es ungefährliche Weitschüsse der Gastgeber oder Abschlüsse ohne den nötigen Punch auf unserer Seite. Das sollte sich in der 29. Minute ändern, als Nikolas Marcuzi mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung erzielte: Aus halbrechter Position fasst er sich ein Herz und versenkt den Ball mit links im Torwarteck. Von der etwas unerwarteten Führung beflügelt spielten wir munter weiter und langsam wurde uns bewusst, dass wir hier etwas mitnehmen können. Kurz vor der Halbzeit müssen wir jedoch den Ausgleichstreffer einstecken: Nachdem der Spieler der Lechtaler nicht angegangen wurde konnte der frei flanken. Die Flanke riss jedoch unhaltbar ab und somit war für unseren guten und jungen Torwart David Schennach nichts zu machen. Mit dem 1:1 geht es dann auch fünf Minuten später in die Pause.

 

Unverändert ging unsere Mannschaft in die zweite Halbzeit, doch der SV Elmen ging nun körperbetonter zur Sache. Unsere Gegenwehr war wohl größer als erwartet und bei der Motivation unserer Jungs war spielerisch für die Gastgeber selten etwas möglich. So kamen nun das ein oder andere versteckte Foul, unnötige Reklamationen und Kommentare von Zuschauern, die einen Strafbestand darstellen würden. Dies wurde noch verstärkt als der jüngste Spieler am Platz den abermaligen Führungstreffer für den FCTZ erzielte: Nach einem Pass von Robin Leitner, der von Dominik Steyrer weitergeleitet wurde, nimmt es Florian Haas allein mit der Hintermannschaft des SV Elmen auf und zeigt, dass Körpergröße und Alter nur Zahlen sind. Nach drei "Gurken" und einem Zickzacklauf, bei dem anderen schwindelig geworden wäre, schiebt er den Ball am Torwart vorbei ins Gehäuse der Gastgeber. Florian, der vor einem Monat seinen 15. Geburtstag feierte, ist damit wohl einer der jüngsten Torschützen in unserer AFL-Historie.

Davon angestachelt ging nun Elmen energischer und zielstrebiger ans Werk. Es folgte ein Freistoß aus einer gefährlichen Lage auf den anderen. So war es dann in der 85. Minute, dass Elmen den Ausgleich durch einen zentralen Freistoß aus 18 Metern erzielte. Nach fünf Minuten Nachspielzeit und einigen gelben Karten auf beiden Seiten pfiff der faire und fehlerlose, jedoch manchmal sehr kleinliche, Schiedsrichter Igor Banden ab.

 

Fazit: Das dritte Spiel hintereinander verliert unser Talente Team nicht. Das ist schon ein kleiner Erfolg auf unserem langen Weg. An diesem Tag hatte man den Sieg auf den Füßen doch in den entscheidenden Momenten ließen sich unsere jungen Spieler von den erfahreneren Lechtalern die Schneid abkaufen. Das ist das Lehrgeld, das man für eine Mannschaft mit einem Altersdurchschnitt von 18 Jahren zahlen muss und somit sind dies keine verlorenen zwei Punkte sondern ein gewonnener. 

 

Torschützen für den FCTZ:

Nikolas Marcuzi (29.)

Florian Haas (72.)